Infotelefon » 05105 6 44 45

Ein Sommernachtstraum (2017)

Musical von Martin Lingnau, Sigrid Andersson und Edith Jeske nach William Shakespeare. Text: Martin Lingnau, Sigrid Andersson und Edith Jeske. Musik: Martin Lingnau. Liedtexte: Edith Jeske. Regie: Renate Rochell.



Inhalt

Der Elfenkönig Oberon und seine Gattin Titania sind zerstritten, leben voneinander getrennt, aber doch in ein und demselben Wald in der Nähe von Athen. Mit einem kleinen Mittelchen, was eigentlich zunächst nur dazu dienen sollte, Titania gefügig zumachen, greifen in einer fantastischen Traumwelt Oberon und dessen Diener Puck in die Geschicke der Menschen ein. Im Mittelpunkt dieses Verwirrspiels um die Liebe stehen die jungen Männer Demetrius und Lysander sowie die Frauen Hermia und Helena.

Es ist die Nacht zum Maifeiertag. Theseus, Herzog von Athen, bereitet sich auf seine Hochzeit mit der Amazonen-Königin Hippolyta vor. Im Wald vor der Stadt streitet der Elfenkönig Oberon mit seiner Frau Titania. Um sie gefügig zu machen, will er sie mit einem Liebeszauber belegen. Dafür wird der Zaubersaft einem Schlafenden auf die Lider geträufelt. Beim Erwachen verliebt dieser sich in das erste Wesen, das seine Augen erblicken.

Zeitgleich sind zwei weitere Paare im Wald unterwegs:Hermia und Lysander fliehen vor Hermias Vater Egeus, der die beiden auseinander bringen will. Hermias Verlobter Demetrius verfolgt seinen Nebenbuhler Lysander. Dabei wird Demetrius von der verliebten Helena bedrängt, die wiederum um seine Liebe fleht.

Um diese Zeit kommt auch der Handwerker Zettel mit einigen Gesinnungsgenossen in den Wald, um ein Festspiel zu probieren, das bei der Hochzeitsfeier aufgeführt werden soll.

Oberon benützt den einfältigen Zettel, um seiner Gemahlin einen Streich zu spielen. Er lässt auf Titanias Augen von dem Liebeszaubersaft tröpfeln, und so hält die Feenkönigin Zettel, dessen Kopf Puck in den eines Esels verwandelt hatte, für einen Liebesgott.

Oberon erbarmt sich der liebenden Helena. Durch seinen Diener Puck hilft er mit dem Zaubermittel etwas nach. Dumm nur, dass Puck einen Fehler macht und auch der Versuch den Fehler wieder gut zu machen, führt nur noch zur mehr Verwirrung. Die zuvor verschmähte Helena wird jetzt von zwei Männern begehrt, und Hermia bleibt allein.

Als Demetrius und Lysander sich wegen Helena duellieren wollen, greift Oberon ein. Er wendet das Zaubermittel erneut an und löst die Verwirrungen auf, die er und Puck zuvor gestiftet haben. Es gibt ein Happy End und dazu eine besondere Vorstellung der unfreiwillig komischen Laienschauspieler.

Dies kann nur „Ein Sommernachtstraum“ sein.

 

 

Ein Sommernachtstraum (2017)

Musical von Martin Lingnau, Sigrid Andersson und Edith Jeske nach William Shakespeare. Text: Martin Lingnau, Sigrid Andersson und Edith Jeske. Musik: Martin Lingnau. Liedtexte: Edith Jeske. Regie: Renate Rochell.



Darsteller

Oberon, König der Elfen
Peter Zanini
Titania Gaby Hindemitt
Puck, Oberons Vertrauter
Uli Wagner
Elfen, Gefolge Titanias
Simone Bormann, Sarmy Edward, Sarah Hüls, Anne Peters, Eva Peters, Stefanie Pieker, Dagmar Raddatz, Ilona Schwerdt-Schmidt
weiteres Gefolge
Angela Creutzig, Antje Lattmann, Kornelia Riechers, Peter Henze, Peter Schmädeke
Theseus, Herzog von Athen
Peter Schmädeke
Hippolyta, Königin der Amazonen
Kornelia Riechers
Egeus, Vater der Hermia Franz Schörnig
Lysander, Liebhaber der Hermia
Thorben Großestrangmann
Demetrius, Liebhaber der Hermia Julian Albrecht
Hermia, Tochter des Egeus, in Lysander verliebt
Elena Speckmann
Helena, in Demetrius verliebt
Clarissa Gundlach
Philostrates, Aufseher bei Theseus
Peter Henze
Reporterinnen
Angela Creutzig, Antje Lattmann
Peter Squenz, Zimmermann, der Prolog
Oliver Höde
Klaus Zettel, Weber, Pyramus
Harry Karasch
Franz Flaut, Bälgenflicker, Thisbe
Jörg Riechers
Niki Schnock, Schreiner, der Löwe
Robin Jantos
Thomas Schnauz, Kesselflicker, die Wand
Wolfgang Heins
Hans Schlucker, Schneider, der Mond
Stefan Schlecht

 Ort: Athen und ein nah gelegener Wald

Ein Sommernachtstraum (2017)

Musical von Martin Lingnau, Sigrid Andersson und Edith Jeske nach William Shakespeare. Text: Martin Lingnau, Sigrid Andersson und Edith Jeske. Musik: Martin Lingnau. Liedtexte: Edith Jeske. Regie: Renate Rochell.



Produktionsteam

Regie und Choreografie
Renate Rochell
Regie-und Kostümassistenz
Ilona Schwerdt-Schmidt
Gesangscoaching Anja Klinkhardt
Choraufnahmen Oliver Hartmann
Eingesungener Chor Simone Bormann, Sandra Narten, Stefanie Pieker, Oliver Jaurisch, Uli Wagner
Tontechnische Mitarbeit Ralf Mehwald
Einspielung Hornsolo Frank Schulz
Kostüme Renate Rochell, Irmgard Gums
Einrichtung der Maske Eva Potratzki
Maske Stefanie Pieker, Dagmar Raddatz, Ilona Schwerdt-Schmidt, Elena Speckmann
Requisite
Simone Bormann, Stefanie Pieker
Soufflage Birgit Haschemi
Bühnenbau
Axel Pirags, Günter Potratzki
Bühnenmalerei Virginia Theil + Team
Technische Leitung
Michael Oltrogge, Hartmut Peters
Tontechnik
Michael Oltrogge, Tobias Bock, Jannik Fuhr, Jonas Lauer, Hartmut Peters, Christopher Steinig
Beleuchtung
Lars Künnemann, Manfred Engelking, Natali Fink, Ulf Günter, Steffen Meier, Daniel Wlanchenjuk
Pyrotechnik
Hartmut Peters, Ulf Tadje

 

Der nackte Wahnsinn (2017)

Komödie von Michael Frayn. Deutsch von Ursula Lyn. Regie: Ullrich Matthaeus.



Inhalt

Wer wollte nicht schon einmal Schauspielern beim Durchdrehen zuschauen!? In Michael Frayns Komödie-in-der-Komödie ist es gleich das komplette Produktionsteam der fiktiven Posse „Nackte Tatsachen“, das nach und nach den Kopf verliert. Schon in der Generalprobe – oder ist es die Hauptprobe? – geht alles drunter und drüber: „Konzentrieren wir uns auf die Türen und auf die Sardinen. Auftritte, Abgänge, Sardinen rein, Sardinen raus. Das ist Theater. Das ist Leben. Zack, zack, zack.“ Regisseur Lloyd Dallas ist am Verzweifeln.

Chaos pur! Die eine Akteurin lässt die Sardinen stehen, die andere vergisst ihren Text, Requisiten sind nicht an ihrem Platz und der Darsteller des Einbrechers ist nicht auffindbar.

Dabei hätten alle mit dem turbulenten Bühnenspaß, den sie proben, mehr als genug zu tun: Haushälterin Mrs. Clackett will es sich im Haus ihres Arbeitgebers vor dem Fernseher gemütlich machen, als Makler Roger Tramplemain auftaucht, der es sich mit seiner Geliebten Vicki im Bett gemütlich machen will. Kaum hat Mrs. Clackett dieses Problem gelöst, kreuzen die Hausbesitzer Mr. und Mrs. Bent auf, die eigentlich auf der Flucht vor der Steuerfahndung in Spanien sein sollten.

Doch das Chaos wütet nicht nur auf der Bühne, sondern auch Backstage – wo eine verlockende Mischung aus Liebenswirrwarr, Neid und Geltungsdrang fröhlich vor sich hin köchelt. Das Brisante daran: Weglaufen ist nicht! Denn direkt nach der Premiere beginnt die gemeinsame, zehnwöchige Tournee…

Und dann sind da ja auch noch die vielen Türen, die man verwechseln, verstellen und zuknallen kann.

Eine Farce über die Farce. Und eine Liebeserklärung an das Theater. Spritzig, verblüffend, absurd und turbulent; ein Glücksfall für jeden, der Zuschauen darf.

 

Der nackte Wahnsinn (2017)

Komödie von Michael Frayn. Deutsch von Ursula Lyn. Regie: Ullrich Matthaeus.



Darsteller

Mrs. Clackett - Dotty Otley Julia Nuñez-Bartolomé, Eva Peters
Roger Tramplemain - Garry Lejeune Oliver Jaurisch
Vicki - Brooke Ashton Nele Balke, Sandra Narten
Philip Brent - Frederick Fellowes
Niklas Peters
Flavia Brent - Belinda Blair
Sarah Peters, Janina Riedel
Einbrecher - Selsdon Mowbray
Klaus Becker
Scheich - Frederick Fellowes
Niklas Peters
Regisseur - Lloyd Dallas
Malte Großestrangmann
Inspizient u. Bühnenmeister - Tim Allgood
Peter Hansel
Regieassistentin - Poppy Norton Taylor
Silke Gottschalk, Anne Peters

Veranstaltungskalender

No event in the calendar
November 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Wir bedanken uns bei unserem Hauptsponsor für die großzügige Unterstützung

Neuigkeiten aus Barsinghausen, der Region Hannover und der Welt bei


Außerhalb unserer Saison gibt es Kultur bei Calenberger Cultour & Co

Wir bedanken uns bei unserer Grafikerin und ihrem Team

Wir bedanken uns bei unseren langjährigen Sponsoren für ihre Unterstützung

Besucherzähler

HeuteHeute347
GesternGestern3052
Diese WocheDiese Woche6571
Dieser MonatDieser Monat61082
GesamtGesamt1662345